Praxis für Osteopathie & Naturheilkunde Manuela Blanke
0 52 51 - 6 88 66 21 | info@osteopathie-blanke.de
Tapen

Naturheilkunde & Yoga-Therapie


Ergänzende Therapien zur osteopathischen Behandlung

Die osteopathische Behandlung ergänze ich bei Bedarf durch weitere Heilverfahren, die aus naturheilkundlicher Sicht auf die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers einen positiven Einfluss haben sollen.

Dabei setze ich die Yoga-Therapie, Akupressur, Gemmo-Therapie oder das Tapen als zusätzliche Therapieverfahren ein.

Tapen

Das Anbringen elastischer, selbstklebender Verbände oder Pflaster, das sogenannte Tapen, wird in Japan und den USA schon seit vielen Jahren praktiziert und in immer mehr Ländern angewendet. Der Ursprung dieser Methode liegt in der japanischen Heilkunde. Dort wurden die ersten elastischen, atmungsaktiven und hautfreundlichen Pflaster entwickelt, um Muskel- und Gelenkfunktionen zu unterstützen.

In meiner Praxis wende ich das Tapen gerne bei Schmerzen und Bewegungseinschränkungen in Verbindung mit der osteopathischen Behandlung an.

Das Tape wird direkt auf der Haut aufgebracht und kann dort bis zu sieben Tage seine Wirkung entfalten. Es dient der Unterstützung von Muskulatur, Sehnen und Bändern, der besseren Durchblutung, fördert den Lymphfluss und kann Schmerzen reduzieren.

Taping ist eine noch recht junge Methode ohne ausreichende wissenschaftliche Studien zur Beweisführung. Sie gewinnt aber immer mehr Anhänger, auch in Reha-Einrichtungen.

Geschilderte Anwendungsgebiete entstammen den Beobachtungen einzelner Therapeuten, nicht wissenschaftlichen Studien.

Akupressur

Die Akupressur ist ein Bestandteil der über 2000 Jahre alten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Ich setze diese Therapie ergänzend zur Osteopathie ein. Durch Druck an definierten Stellen des Körpers, zum Beispiel mit Daumen oder Handballen, soll der Energiefluss im ganzen Körper angeregt und in ein harmonisches Gleichgewicht gebracht werden.

Hintergrund dieser alten chinesischen Medizin ist die Erkenntnis, dass Krankheiten durch Ungleichgewicht der Energien im Körper entstehen, die durch äußere oder innere Faktoren verursacht sein können. Die Akupressur hilft dabei, dieses Ungleichgewicht wieder in die Balance zu bringen.

Es soll an dieser Stelle ergänzt werden, dass der Akupressur die förmliche Anerkennung durch die WHO nicht erteilt wurde. Im Gegensatz zur TCM-Akupunktur gibt es zur Akupressur praktisch keine klinischen Studien.

Gemmo-Therapie

„Gemmo“ ist lateinisch und bedeutet Knospe. Frische Pflanzenblattknospen, der lebendigste Teil einer Pflanze mit der größten Vitalität und Wachstumsenergie, werden bei der Gemmo-Therapie als pflanzliche Arznei eingesetzt. Die Gemmoextrakte sind reich an pflanzlichen Wachstumsfaktoren, Vitaminen, Enzymen und Aminosäuren.

Die Gemmo-Therapie basiert auf Untersuchungen und Studien in Belgien, Frankreich, Italien und der Schweiz und ist in Deutschland bislang wenig bekannt.

Sie kommt insbesondere bei Verdauungsbeschwerden, Allergien, rheumatischen Beschwerden oder in der Frauenheilkunde zum Einsatz. Ich setze sie in meiner Praxis bei Bedarf begleitend zur osteopathischen Behandlung ein.

Durch den angenehmen Geschmack, die sehr einfache Handhabung und die problemlose Einnahme als Mundspray sind diese pflanzlichen Extrakte auch für Kinder sehr gut geeignet.

Gemmotherapeutika als Arzneimittel werden in der Schweiz und Frankreich hergestellt, können aber natürlich auch bei uns erworben werden. Über die Wirkungen und Wirkmechanismen wissen wir noch nicht allzuviel, weil auch die Forschung hier teilweise noch in den Anfängen ist.
Viele Gemmo-Therapeutika haben EU-Zulassungen als Arzneimittel aus dem Bereich der Pflanzenheilkunde. Dann haben sie in aller Regel auch Anwendungsgebiete, die Teil dieser Zulassung sind.

Vertrauen Sie bezüglich der Rezeptur meiner therapeutischen Erfahrung.

Yoga-Therapie

Jeder Patient wird von mir in seiner Gesamtheit betrachtet. Diese Sichtweise basiert auf meiner langjährigen Erfahrung als Osteopathin und Yoga-Lehrerin. Mein ganzheitlicher therapeutischer Ansatz zielt darauf ab, soweit wie möglich den Einklang von Körper, Geist und Seele wiederherzustellen. Das ist mir besonders wichtig.

Die Atmung spielt zur Verbesserung des Zusammenspiels von Körper, Geist und Seele eine besondere Rolle. Gezielte therapeutische Atemübungen sind daher Bestandteil meiner Behandlung. In unserem Kulturkreis atmen viele Menschen unbewusst zu „flach“ und zu „hoch“. Der Körper wird somit schlecht mit Sauerstoff versorgt. Eine Atemtherapie kann daher gut zum Stressabbau und auch bei Schlafstörungen unterstützend eingesetzt werden.

Die Grundhaltung im Yoga geht davon aus, dass jeder Mensch alle Ressourcen in sich trägt, um gesund zu bleiben oder zu werden. Die Yoga-Therapie soll die Bedingungen schaffen, unter denen Körper, Geist, Seele und das Bewusstsein gleichermaßen heilen und wachsen können. So die Ziele des therapeutischen Yoga. Mehr über Meditationen und Atemübungen als Therapie lernen und erfahren sie in meinen Yoga-Kursen, zu denen ich Sie herzlich einlade.

Yoga entstammt der fernöstlichen, indischen Kultur und ist im Prinzip mehr als eine Heilweise, es ist auch eine philosophische Richtung. Gerade durch westliche Strömungen hat sich ein medizinisch weiterentwickeltes Yoga gebildet, das auch Erkenntnisse der westlichen Medizin einbezieht. Dennoch ist es als "Erfahrungsmedizin" zu beurteilen, weil die gesundheitsfördernden Wirkungen des Yoga nicht durch wissenschaftlich valide Studien verifiziert wurden.

Leben ist Bewegung
Praxis für Osteopathie, Naturheilkunde & Yoga